Premio Drupa 2015

0
Duesseldorf, DEU, 01.06.2015. Die Historikerin Dr. des. Nina Kleinöder (2. v.r.) hat den drupa-Preis 2015 gewonnen. Die drupa zeichnete die Oberhausenerin für ihre Dissertation „Betrieblicher Arbeitsschutz in der westdeutschen Eisen- und Stahlindustrie im 20. Jahrhundert. Strukturen, Akteure und Verflechtungsprozesse.“ aus. Den Preis überreichten Claus Bolza-Schünemann (links, Vorsitzender des Vorstands Koenig & Bauer AG und Vorsitzender des drupa-Komitees), Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf) und Prof. Dr. Anja Steinbeck (Rektorin der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf) im Rahmen einer Festveranstaltung am 1. Juni im Düsseldorfer Industrieclub. Historian and Dr Designate Nina Kleinöder has won the 2015 drupa Prize. drupa awarded the Oberhausen-local for her dissertation “Occupational Health and Safety in the West German Iron and Steel Industry in the 20th Century. Structures, Actors and Intertwining Processes”. She was awarded the prize by Claus Bolza-Schünemann (CEO at Koenig & Bauer AG and Chairman of the drupa committee), Werner M. Dornscheidt (CEO at Messe Düsseldorf) and Prof. Dr. Anja Steinbeck (Principal of Heinrich-Heine University, Düsseldorf) as part of a festive event on 1 June at Düsseldorf’s Industrieclub.Foto: Messe Duesseldorf, Constanze Tillmann. Exploitation right Messe Duesseldorf, M e s s e p l a t z, D-40474 D u e s s e l d o r f, www.messe-duesseldorf.de; eine h o n o r a r f r e i e  Nutzung des Bildes ist nur fuer journalistische Berichterstattung, bei vollstaendiger Namensnennung des Urhebers gem. Par. 13 UrhG (Foto: Messe Duesseldorf / ctillmann) und Beleg moeglich; Verwendung ausserhalb journalistischer Zwecke nur nach schriftlicher Vereinbarung mit dem Urheber; soweit nicht ausdruecklich vermerkt werden keine Persoenlichkeits-, Eigentums-, Kunst- oder Markenrechte eingeraeumt. Die Einholung dieser Rechte obliegt dem Nutzer; Jede Weitergabe des Bildes an Dritte ohne  Genehmigung ist untersagt | Any usage and publication only for editorial use, commercial use and advertising only after agreement; unless otherwise stated: no Model release, property release or other third party rights available; royalty free only with mandatory credit: photo by Messe Duesseldorf]

Claus Bolza-Schünemann (CEO at Koenig & Bauer AG and Chairman of the drupa committee), Werner M. Dornscheidt (CEO at Messe Düsseldorf) and Prof. Dr. Anja Steinbeck (Principal of Heinrich-Heine University, Düsseldorf) photo by Messe Duesseldorf

La historiadora y doctora Nina Kleinöder ha ganado el Premio drupa 2015 por su tesis “Salud y Seguridad en el Trabajo en la Industria Siderúrgica de Alemania Occidental en el siglo XX…”. El galardón fue entregado por Claus Bolza-Schünemann (CEO de Koenig & Bauer AG y presidente del comité de drupa), Werner M. Dornscheidt (CEO de Messe Düsseldorf) y la académica y dcotora Anja Steinbeck (Principal de la Universidad Heinrich-Heine, Düsseldorf).

Share.

Leave A Reply